Wie alt werden Tiere eigentlich?
Copyright: Marion Friedl

Copyright: Marion Friedl

Jeder hat sich schon mal gefragt: Wie alt werden Tiere eigentlich? Die Lebenserwartung geht dabei weit auseinander – sie reicht von einem Tag bis zu 180 Jahre. Und sie ist auch deutlich unterschiedlich in freier Natur und in Gefangenschaft.

Vor einem Haustierkauf sollte man wissen, wie alt Hund, Katze und Co. werden. Doch was ist eigentlich mit Hase, Fuchs und Reh? Wie lange hätte der Fisch auf dem Teller noch leben können? Wieviele Jährchen schaffen die Schmetterlinge im Garten und die Nutztiere im Stall? Und wie alt werden exotische Wildtiere?

 

So alt werden unsere Haustiere

Zuerst schauen wir uns die Haustiere an. Über Hund und Katze berichte ich ja so oft hier im Tierblog, dass ich mir im nachfolgenden Text Verlinkungen zu früheren Beiträgen spare – es wären einfach zu viele. Aber auch viele andere Haus-, Nutz- und Wildtiere spielen hier im Blog öfter eine Rolle und da verlinke ich immer wieder mal zu früheren, besonders interessanten Beiträgen.

Die durchschnittiche Lebenserwartung bei den Haustieren ist unterschiedlich groß:

  • Hunde werden bis zu 15 Jahre alt, manche satteln ein oder zwei Jahre drauf.
  • Ein Katzenleben endet meist nach etwa 15 Jahren, doch es gibt Methusalems mit 19 oder 20 Jahren.
  • Der Wellensittich schafft je nach Haltungsbedingungen 5 bis 15 Jahre.
  • Im Gegensatz zum Wellensittich ist der Papagei unter Idealbedingungen sehr viel ausdauernder und bringt es – Achtung! – auf bis zu 70, manchmal sogar 100 Jahre. Gleiches gilt für den Kakadu.
  • Hamster hauchen nach rund 3 Jahren ihr Leben aus.
  • Meerschweinchen werden durchschnittlich 4 bis 5 Jahre, manchmal auch 8 Jahre alt.
  • Die beliebte Farbratte lebt etwa 2 bis 3 Jahre.
  • Während Mäuse allgemein bis zu 3 Jahre alt werden, toppt die Rennmaus das mit einer Lebenserwartung von bis zu 6 Jahren.
  • 6 bis 8 Jahre kann ein Kaninchen-Leben dauern.
  • Ein Chinchilla kann bis zu 10 Lebensjahre erreichen.
  • Kleine Fische werden meistens nicht älter als 12 Jahre, aber der Goldfisch kann sogar 20 bis 30 Jahre schaffen.
  • Wer Bartagamen oder Schlangen hält, kann sich auf eine Lebenserwartung des Tieres von bis zu 15 Jahren einstellen.
  • Schildkröten erfreuen sich über ein etwa 30 bis 40 Jahre, teils sogar 60 Jahre währendes Haustierleben, wenn die Haltungsbedingungen stimmen.
  • Wer gar ein Pferd oder Pony sein eigen nennt, trägt ebenfalls lange Verantwortung für dieses Tier, denn Pferde können 20 Jahre und teilweise sogar bis zu 40 Jahre alt werden. Ponys sind meist mit 20 bis 35 Jahren dabei.

Eigentlich könnten die Nutztiere viele Geburtstage feiern

Würde man die Nutztiere so lange leben lassen, wie sie es eigentlich könnten, dann könnten sie beachtlich viele Geburtstage feiern. Ein Blick auf die natürliche Lebenserwartung einiger Tiere im Stall lohnt sich:

  • Das Schwein würde bis zu 15 Jahre alt werden.
  • Die Kuh könnte diese Zahl verdoppeln, denn bis zu 30 Lebensjahre sind bei ihr drin.
  • Auch nicht schlecht ist das Ergebnis bei Huhn und Schaf: Beide könnten bis zu 20 Jahre alt werden.
  • Der gedrungene Truthahn hätte eigentlich bis zu 10 Jahre Lebenserwartung.
  • Enten könnten sich bis zu 22 Jahre ihres Lebens erfreuen.
  • Gänse kämen auf über 40 Geburtstage.
  • Auch Alpakas werden als Nutztiere gehalten und können bis zu 25 Jahre leben.
  • Ziegen meckern etwa 10 bis 15 Jahre lang.
  • Esel geben ein paar Altersrätsel auf: Manche schaffen etwa 12 Jahre, andere werden über 40 Jahre alt und es wird sogar von 90jährigen Esel berichtet. Letzteres dürfte aber ein absoluter Ausreißer sein, wenn es diesen Methusalem überhaupt gegeben hat.

Das Leben unter Wasser kann recht lang sein

Auch das Leben unter Wasser ist teilweise recht lang. Zwar wird zwischen Fischen und Säugetieren (z.B. Wale, Delfine) unterschieden, aber an dieser Stelle fassen wir einige Wasserlebewesen einfach mal zusammen:

  • Wale sind mit bis zu 120 Jahren die Spitzenreiter bei der Lebenserwartung.
  • Haie warten – je nach Art – mit 20 bis 70 Lebensjahren auf.
  • Delfine tummeln sich bis zu 60 Jahre lang im Wasser.
  • Bei den Fischen legt sich der Karpfen mit bis zu 120 Jahren Lebenserwartung mächtig ins Zeug.
  • Der Hecht hat mit bis zu 100 Jahren eine stattliche Lebenserwartung.
  • Dem Hecht folgt relativ dicht der Aal mit bis zu 90 Jahren.
  • Der Hering schafft immerhin bis zu 18 Lebensjahre.
  • Die Forelle wird ebenfalls bis zu 18 Jahre alt.

Die Lebenserwartung von heimischen und exotischen Wildtiere

Ob an Land, zu Wasser, in der Luft oder auch unter der Erde – heimische und exotische Wildtiere haben manchmal ein sehr kurzes Leben, aber sie können auch lange durchhalten. Hier einige Beispiele in alphabetischer Reihenfolge:

  • Ameisen krabbeln bis zu 7 Jahre herum.
  • Bären schaffen bis zu 50 Lebensjahre.
  • Biber nagen etwa 15 bis 20 Jahre lang an Bäumen.
  • Bienen sind nicht so ausdauernd: Die Königin darf sich über drei bis fünf Lebensjahre freuen, alle anderen werden nur etwa ein Monat alt.
  • Bisons ziehen bis zu 50 Jahre über ihre Weidegründe.
  • Die Eichhörnchen flitzenund sammeln etwa sieben bi zehn Jahre lang.
  • Die Eintagsfliege macht ihrem Namen alle Ehre und lebt maximal einen Tag.
  • Eisbären legen etwa 30 Jahre lang weite Strecken zurück und in Gefangenschaft können auch mal 45 Lebensjahre zusammen kommen.
  • Ohne Wilderei können Elefanten bis zu 85 Jahre auf dem Buckel haben.
  • Enten watscheln maximal 22 Jahre umher.
  • Eulen sind je nach Art etwa 20 bis 40 Jahre lang nächtliche Jäger.
  • Der Feldhase hoppelt bis zu 10 Jahre durchs Leben.
  • Ein Feuersalamander kann bis zu 15 Jahre alt werden.
  • Auch der Fischotter schafft bis zu 15 Lebensjahre.
  • Eine Fledermaus bringt es ebenfalls auf bis zu 15 Jahre.
  • Füchse streifen bis zu 15 Jahre durch ihre Reviere.
  • Geparden sind extrem schnell und geben bis zu 15 Jahre Gas.
  • Giraffen sind teilweise bedroht und werden in Freiheit etwa 25 Jahre, in Gefangenschaft bis zu 35 Jahre alt.
  • Für die dicke Hummel ist das Leben bereits nach etwa 1 Monat vorbei.
  • Hirsche regieren bis zu 35 Jahre lang die Wälder.
  • Ein Igel kann bis zu 7 Jahre alt werden.
  • Kängurus boxen sich je nach Art 8 bis 24 Jahre durchs Leben.
  • Das Kamel ist ein echter Lebenskünstler und das bis zu 30 Jahre lang.
  • Kanarienvögel fliegen bis zu 22 Jahre durch die Lüfte.
  • Krähen sind über 20 Jahre lang in Schwärmen unterwegs.
  • Kröten packen bis zu 40 Lebensjahre.
  • Krokodile werden mit bis zu 50 Jahren nicht so alt, wie häufig vermutet wird.
  • Lamas spucken bei Gefahr – und das beherrschen sie 20 bis 30 Jahre lang.
  • Leoparden hängen gerne auf Bäumen ab und werden bis zu 17 Jahre alt.
  • Löwen brüllen bis zu 35 Jahre lang.
  • Luchse sind etwa 10 bis 20 Jahre auf leisen Sohlen unterwegs.
  • Der vielerorts rar gewordene Maikäfer hat gerade mal 6 Lebenswochen.
  • Der Marder ist und bleibt zeit seines 4 bis 15 Jahre währenden Lebens (je nach Art) ein kleines Raubtier.
  • Unterirdisch gräbt sich der Maulwurf etwa 3 bis 6 Jahre durch die Erde.
  • Möwen schweben bis zu 45 Jahre über dem Wasser.
  • Murmeltiere leben etwa 15 bis 18 Jahre lang in den Bergen.
  • Das gefährdete Nashorn kann bis zu 50 Jahre lang grasen.
  • Nilpferde (Flusspferde) leben rund 40 Jahre lang an Land und im Wasser.
  • Der schick befrackte Pinguin hat je nach Art 6 bis 20 Lebensjahre.
  • Der Rabe ist nicht nur clever, sondern kann mit bis zu 45 Jahren ganz schön alt werden; es gibt sogar Berichte über 90- und 100jährige Raben.
  • Der Regenwurm schafft mit bis zu 10 Jahren eine lange Lebenszeit.
  • Rehe genießen ihr Leben auf den Felder und in den Wäldern 10 bis 12 Jahre lang.
  • Riesenschildkröten leben bis zu 180 Jahre lang.
  • Robben mögen es etwa 30 Jahre lang gemütlich.
  • Ein Schimpanse bleibt mit 40 Jahren Lebenserwartung deutlich hinter der eines Menschen zurück.
  • Schmetterlinge haben teilweise nur 1 Tag, manchmal auch einige Monate Freude am Leben.
  • Der majestätische Schwan zieht zirka 20 Jahre lang seine Runden auf dem Wasser.
  • Seehunde jagen bis zu 35 Jahre lang geschickt unter Wasser.
  • Singvögel konzertieren meist nur 4 bis 6 Jahre lang.
  • Spinnen erfreuen uns mal mehr und mal weniger, aber das bis zu 20 Jahre lang.
  • Der Steinadler kann mit bis zu 100 Jahren richtig alt werden.
  • Für einen Storch dauert das Leben als Zugvogel bis zu 20 Jahre lang.
  • Eine Taube kann bis zu 45 Jahre alt werden.
  • Der Tiger schleicht etwa 15 Jahre lang durch den Dschungel; in Gefangenschaft kann er bis zu 26 Jahre alt werden.
  • Der Uhu kann tolle Dinge und die führt er bis zu 70 Jahre lang vor.
  • Wespen nerven uns bis zu ein Jahr lang.
  • Wildgänse schnattern bis zu 80 Jahre lang.
  • Wildschweine machen die Äcker bis zu 30 Jahre lang unsicher.
  • Der Wolf kann maximal 20 Jahre sein berühmtes Heulen anstimmen.

Das war nun eine ganze Menge an Tieren und garantiert fehlen Tiere. Aber es gibt halt so viele, dass man sie gar nicht alle auf einmal aufzählen kann. Also heben wir uns die eine oder andere Tierart einfach mal für später auf. Und wer noch nicht genug hat: In einem früheren Beitrag geht es um die Geschwindigkeit der Tiere. Text/Foto: Marion Friedl

About

Ich heiße Marion Friedl und bin Tierpsychologin und Journalistin. Mehr Infos gibt es übrigens auf der Seite: Über mich.

4 thoughts on “Wie alt werden Tiere eigentlich?

  1. Hallo,
    interessant was Sie da auflisten. Muß aber doch ein wenig widersprechen. Unser lieber Kater mußte uns im Sommer letzten Jahres wg. schwerer gesundheitlicher Probleme im stolzen Alter von 21 Jahren verlassen. Eigentlich war er noch gut dabei, rein äußerlich wurde er wesentlich jünger geschätzt und hat sehr auf seine Fellpflege geachtet. Doch die Nieren wollten nicht.
    Der Chinchilla meiner Tochter (37) und ist auch bereits weit über 10 Jahre alt. Ich denke gute Pflege und viel Zuspruch tun einiges dazu.
    Viele Grüße.

  2. Hallo, sehr gute Auflistung. Das Tiere unter Wasser so alt werden, hätte ich echt nicht gedacht. Unter den Papageien gibt es große Unterschiede in der Lebenserwartung. Ich halte Mohrenkopfpapageien, die maximal 30-40 Jahre alt werden können. Aras und Kakadus können bis zu 100 Jahre in freier Wildbahn werden. In Gefangenschaft werden sie maximal 75 Jahre alt.

    Viele Grüße,
    Dominik

  3. Liebe Marion! Ich bin auf der Suche nach einem Buch, wo die Lebenserwartung aller (vieler) Tiere beschrieben wird-giibt es etwas in dieser Art? Ich wär für einen. Tipp sehr dankbar.
    Danke und liebe Grüße
    Sabine

    1. Liebe Sabine, mir ist leider nicht bekannt, ob es ein Buch speziell über die Lebenserwartung von Tieren gibt. In der Regel ist dies aber in den Nachschlagewerken über Wildtierarten bzw. Haustierarten erwähnt. Auch im Internet finden sich via Google interessante Infos. Viele Grüße, Marion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*