Paulchen und Pepino: Wer hat Angst vor dem alten Mann?

Copyright: Petra Kloiber

„Pepino, krieg Dich wieder ein!“

„Warum, Paulchen?“

„Du könntest vor lauter Kreistänze im Unglück landen.“

„Wie das denn? Ich tanze nun mal gern und wir sind in unserem Garten, Paulchen.“

„Es kommt darauf an, was sich unserem Garten nähert, Pepino.“

„Oha! Da kommt eine Frau, Paulchen.“

„Die ist unwichtig. Die tut nix.“

„Worauf sollen wir denn achten, Paulchen?“

„Auf alte Männer, Pepino. Gefährliche alte Männer.“

Der alte Mann kennt unsere Sünden

„Seit wann hast Du Angst vor alten Männern, Paulchen?“

„Ich habe keine Angst, Pepino.“

„Das musst Du dazusagen, wenn Dein Schwanz so weit runter hängt, Paulchen.“

„Oh.. Entschuldigung…“

„Schon besser Mit aufgerichtetem Schwanz sieht es mutiger aus, Paulchen.“

„Lenk nicht vom Thema ab, Pepino. Der alte Mann kennt alle unsere Sünden.“

„So viele?!“

„Alle. Und er will abrechnen, Pepino.“

„Das klingt gar nicht gut, Paulchen.“

„Sag ich doch, Pepino.“

„Aber ich kann mich nicht erinnern, dass ich einem alten Mann ans Bein gepinkelt habe, Paulchen.“

„Egal, wen oder was Du angepinkelt hast – er weiß es und er mag es nicht, Pepino.“

„Mist… Was sollen wir tun, Paulchen?“

„Wenn er hier herum tappert, dann sollten wir ihn verbellen und verscheuchen, Pepino. Er darf auf keinen Fall hier rein kommen.“

„Gut, dass heute Smokey da ist, Paulchen.“

„Ja, wir könnten die Aufmerksamkeit des alten Mannes auf Smokey lenken.“

„So meinte ich das nicht, Paulchen. Ich dachte eher, dass Smokey unsere Verstärkung ist.“

Paulchen hat einfach Schiss

„Oha! Smokey hat einen alten Mann gesehen, Paulchen.“

„Oh nein!“

„Wo willst Du hin, Paulchen?“

„Ich… Ähm… Ich sichere die Rückseite der Terrasse, Pepino.“

„Da kann keiner rein, Paulchen.“

„Weiß man’s?“

„Und ich, Paulchen?“

„Halte Dich an Smokey…“

„Smokey, wir sind auf uns allein gestellt. Paulchen ist weg.“

„Memme.“

„Sprich nicht so über meinen Freund Paulchen, Smokey!“

„Ist doch wahr… Auf dicke Fellhose machen und dann abhauen.“

„Er sichert das Grundstück da hinten, Smokey.“

„Dass ich nicht lache, Pepino. Schiss hat er.“

„Hat er nicht. Aber egal: Was ist nun mit dem alten Mann, Smokey?“

„Wir sollten näher ran gehen, Pepino.“

„Ich weiß nicht recht…“

„Seit wann bist Du auch ein Schisser, Pepino?“

„Bin ich nicht. Lass uns an den Zaun gehen, Smokey. Was soll schon passieren?“

Ist das der Nikolaus?

„Komm mit, kleiner Wicht. Mal sehen, ob es der Nikolaus ist.“

„Wicht?! Das ist gemein… Nikolaus?!“

„Der Nikolaus bringt Geschenke, nur der schwarze Kumpel von ihm, ist übel drauf. Der steckt böse Hunde in den Sack und verschleppt sie. Manche bekommen sogar Schläge mit der Rute.“

„Oh mein Gott… Paulchen!!!“

„Der ist ein Komplettausfall, der hilft Dir nicht, Pepino.“

„Den alten Mann kenne ich, Smokey. Der hat immer Leckerlis dabei.“

„Nix wie hin, Pepino. Und ruf ja nicht nach Paulchen!“

„Paulchen beobachtet uns, Smokey.“

„Wir sollten unauffällig die Leckerlis abkassieren, Pepino.“

„Wartet!!! Ich komme!!!“

„Paulchen, das war aber auf den letzten Drücker… Der Nikolaus hat Leckerlis dabei.“

„Das ist nicht der Nikolaus, Pepino.“

„Aber es ist ein alter Mann, Paulchen. Und ich hatte keine Angst vor ihm!“

„Ich auch nicht, Pepino.“

„Das sagte ich Smokey schon. Der dachte echt, dass Du Schiss hast… Der große Bär Paulchen ein Angsthase… Niemals… Oder…?“ Text: Paulchen + Pepino / Foto: Petra Kloiber

 

About

Ich heiße Marion Friedl und bin Tierpsychologin und Journalistin. Mehr Infos gibt es übrigens auf der Seite: Über mich.

6 comments Categories: Paulchen + Pepino Schlagwörter:

6 thoughts on “Paulchen und Pepino: Wer hat Angst vor dem alten Mann?

  1. Oh oh…
    Ich glaub ein wenig Muffe hatte ihr wohl beide…
    Wer folgt und ordentlich ist, braucht auch vorm Krampus keine Angst haben….
    Ich hoff der Nikolaus bringt Euch viele Leckereien und der Krampus wenig Tadel…
    In diesem Sinn einen wunderschönen Nikolaustag

  2. Oh Paulchen du Angsthase. Hast Verstärkungen von smokey bekommen und hattest immer noch 😨. Aber dann hast Leckerli gehört und die angst war vorbei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*