Paulchen und Pepino sichten ihre Sündenliste

Copyright: Marion Friedl

„Oweia, wenn Frauchen den mitbringt, dann ist es wieder so weit, Pepino.“

„Naja, Osterhase ist das keiner, Paulchen.“

„Eben. Der alte Mann treibt sich wieder rum und hat diesen schwarzen…“

„Sprich das Wort nicht aus, Paulchen!“

„Angsthase…“

„Du musst ja reden, Paulchen. Wer quasselt denn dauernd mit Oweia vom alten Mann, der übrigens Nikolaus heißt?“

„Zugegeben, ich.“

„Naja, es ist auch nicht verwunderlich, dass Du ins Zittern kommst, Paulchen.“

„Häh?!“

„Deine Sündenliste dürfte ziemlich lang sein, Paulchen. Wenn ich Glück habe, ist sie so lang, dass für meine Liste kein Platz mehr im Goldenen Buch ist.“

„Boah, so schlimm war ich nicht, Pepino!“

Friss schneller, dann passiert das nicht  

„Glaub mir, der Nikolaus weiß,  dass Du den Teppich angefressen hast, Paulchen.“

„Okay, das ist eine Sünde, Pepino. Kann doch mal passieren…“

„Und die Löcher in der Decke, Paulchen? Ich sollte besser von mehreren Decken sprechen.“

„Ich übe eben als Designer, Pepino.“

„Du hast mir nicht nur ein Leckerli geklaut, Paulchen.“

„Friss schneller, dann passiert das nicht, Pepino.“

„Pah! Jetzt wäre ich wieder Schuld. Und was ist mit Deinem Ausreißer, Paulchen? Einfach aus dem Halsband geschlüpft…“

„Du doch auch, Pepino.“

„Uuups… Das hatte ich vergessen. Aber mit der geklauten Wurstsemmel aus Petras Hand hatte ich nichts zu tun, Paulchen.“

„Klar, ich war schneller als Du, Pepino.“

Können Zebra und Streifenhörnchen Sünden sein?

„Ach ja, da war noch was: Du hast die frische weiße Farbe im neuen Zuhause von der Wand auf Dein Fell gepatzt, Paulchen.“

„Haha, ich sah aus wie ein Zebra und Du wie ein Streifenhörnchen, Pepino.“

„Waaas?! Ich habe auch was abgekriegt?! Bestimmt hast Du gedrängelt und deshalb bin ich an die Wand rangekommen, Paulchen.“

„Ich lasse mir doch nicht für alles die Schuld geben, Pepino“

„Ähm… Vielleicht sollten wir nicht streiten, Paulchen. Das wandert womöglich auch noch auf die Liste.“

„Naja, auf Deiner Liste hat ja noch was Platz, Pepino. Da steht nur drauf, dass Du ins neue Zuhause gekackt hast.“

„Ich musste so dringend und auf der Baustelle hat keiner auf meinen Kreistanz geachtet, Paulchen.“

„Du tanzt beim Kacken, Pepino?“

„Vor dem Kacken, Paulchen.“

Das muss doch der alte Mann nicht wissen

„Was hast Du Dir dabei gedacht, als Du auf den Tisch gesprungen bist und die Soße aus dem Topf geleckt hast, Pepino?“

„Psst! Nicht so laut, Pepino! Das muss doch der alte Mann nicht wissen.“

„Und dann Dein Gejammer, wenn Frauchen mal weg ist, pepino.“

„Dafür bekomme ich keinen Ärger. Das bringt mir einen Mitleidspunkt ein, Paulchen.“

„Du bist ja so was von gerissen, Pepino.“

„Tja, gewusst wie…“

Wir brauchen unbedingt Pluspunkte

„Wofür bekomme ich einen Pluspunkt?“

„Hm, das wird schwierig, Paulchen.“

„Schnief… Ich armer Hund…“

„Na gut. Du bist ein echt guter großer Freund, Paulchen.“

„Cool! Wir sollten vielleicht noch mehr Pluspunkte aufzählen, Pepino. Das könnte die Sünden löschen.“

„Gute Idee, Paulchen! Du passt gut auf Frauchen und mich auf.“

„Und Du bist treu und verschmust, Pepino“

„Dafür sorgt Du mit deinem Blödsinn immer für gute Laune, Paulchen.“

„Und gemeinsam sind wir unschlagbar, Pepino. Vor allem, wenn wir Frauchen um ein paar Leckerlis erleichtern.“

„Genau, wir sorgen dafür, dass genug Platz im Hundeschrank ist und er nicht wegen Überfüllung zusammenbricht, Paulchen.“

„Hey, Pepino! Ich glaube, der alte Mann kann ruhig kommen. Da steht jede menge Gutes über uns im Goldenen Buch.“

„Ich bin bereit, Paulchen. Und wehe, er hat keine Belohnung für uns dabei…“ Text: Paulchen und Pepino / Foto: Marion Friedl

 

About

Ich heiße Marion Friedl und bin Tierpsychologin und Journalistin. Mehr Infos gibt es übrigens auf der Seite: Über mich.

1 comment Categories: Paulchen + Pepino Schlagwörter:

One thought on “Paulchen und Pepino sichten ihre Sündenliste

  1. Schön, dass ihr mal an eure Taten des letzten Jahres denkt. Dann wird der Nikolaus bestimmt nicht zu stark mit euch ins Gericht gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*