Kuscheln mit dem Hund trotz Erkältung?

Copyright: Marion Friedl

Hat beim Menschen die Erkältung zugeschlagen, dann wird der Hund instinktiv abgewehrt, wenn er kuscheln will. Schließlich soll er sich nicht anstecken. Doch Husten, Schnupfen & Co. kann der Hundehalter gar nicht auf den Vierbeiner übertragen. Die Viren von Mensch und Tier sind nämlich unterschiedlich.

Unterschiedliche Erreger bei Mensch und Hund

Die Gesundheitsexpertin Marlene Hauf vom unabhängigen Preisvergleichsportal für Apothekerprodukte apomio.de versichert, dass „sich Hunde in der Regel nicht beim Menschen, sondern bei anderen Tieren anstecken.“ Es darf also gekuschelt werden – egal, wen die Erkältung erwischt hat, denn auch vom Hund auf den Menschen ist eine Erkältung wegen der unterschiedlichen Erreger nicht übertragbar. Anders ist es bei mehreren Hunden: Ein erkälteter Hund kann einen anderen Hund anstecken.

Erkältungsrisiko und Symptome

Im nasskalten Herbst und Winter nimmt auch bei Hunden das Erkältungsrisiko zu. Die Symptome einer Erkältung beim Hund sind Husten, Niesen, Nasenausfluss und leichtes Fieber. Meist klingt die Erkältung nach wenigen Tagen ab.

Kurze Spaziergänge und Nässe wegrubbeln

Erkältete Hunde fühlen sich matt, abgeschlagen und wollen viel Ruhe. Ist der Hund krank, sollten die Gassirunden kürzer sein und wenn er nass wird, muss er daheim mit einem Handtuch trocken gerubbelt werden.

Trinkgewohnheiten überwachen

Kranke Fellnasen brauchen viel Trinkwasser, doch manchmal will der Hund nicht genug trinken. Kleiner Erste-Hilfe-Trick für Trinkmuffel: Nassfutter enthält einen gewissen Flüssigkeitsanteil und  Trockenfutter kann mit Wasser angefeuchtet werden. Bedenklich ist es jedoch, wenn der Hund übermäßig viel trinkt. Kommt dann noch Fieber hinzu und die Erkältungssymptome halten mehr als vier Tage an, muss auf jeden Fall der Tierarzt besucht werden.

Tierarzt und Apotheken helfen Vierbeinern auf die Pfoten

Nicht nur der Tierarzt kennt übrigens Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel, die dem Vierbeiner wieder auf die Pfoten helfen. Auch viele stationäre Apotheken und Online-Apotheken bieten Informationen und Präparate für die Tiergesundheit an. Text/Foto: Marion Friedl

About

Ich heiße Marion Friedl und bin Tierpsychologin und Journalistin. Mehr Infos gibt es übrigens auf der Seite: Über mich.

No comments yet Categories: Hunde Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*