Hundeerziehung: So klappt das Kommando Platz

platzMein Hund macht kein Platz. Häufig sagen das Hundebesitzer, die zuvor noch nicht das Kommando „Sitz“ mit dem Hund geübt haben. Das ist nämlich idealerweise die Vorstufe für das Kommando Platz, denn beherrscht der Hund das Sitz, tut er sich mit dem Platz leichter, weil es nur ein kleiner Gehorsamsschritt mehr ist.

Doch der Reihe nach: Wie das Kommando Sitz eingeübt wird, habe ich bereits in einem früheren Beitrag beschrieben. Klappt dies zuverlässig, dann kann sozusagen draufgesattelt werden. Der Hund nimmt auf Kommando erst die Sitzposition ein, dann wird er angewiesen, Platz zu machen. Hierfür muss der Hund nur noch die Vorderpfoten strecken, damit er in die Liegeposition kommt. Am besten sagt man das Kommando „Platz“ und zeigt dem Hund gleichzeitig mit einer sich senkenden Handfläche das dazugehörige Sichtzeichen.

Dem Hund mit Tricks auf die Sprünge helfen

Wenn der Hund nicht gleich weiß, was von ihm verlangt wird, kann man ihm liebevoll auf die Sprünge helfen. Variante 1: Ein Leckerli wird vor seiner Nase abwärts zum Boden geführt. Der Hund folgt dem Leckerli mit der Nase und damit er ihm auch am Boden nahe bleiben kann, wird er sich hinlegen. Dafür bekommt er ein Lob und natürlich auch das Leckerli. Variante 2: Der Hundebesitzer zupft sanft und nur ein wenig an der Leine oder am Halsband nach unten, damit der Hund spürt, wohin der Weg beim Platz führt: Nämlich nach unten in die Liegeposition. Ist er dort angekommen, wird er wieder gelobt und erhält eine Belohnung.

Das Platz-Training wird täglich absolviert und auch in den Alltag einbezogen. So kann der Hund beispielsweise vor dem Bäckerladen die Platz-Position einnehmen oder auch beim Staubsaugen auf sein Kissen mit dem Kommando Platz gelotst werden. Nach etwa 14 Tagen dürfte das Kommando Platz prima funktionieren und dann kann man in der Platz-Stellung auch das Kommando Bleib üben. Doch dazu mehr in der nächsten Folge rund um die Hundeerziehung, in der es auch noch um die Lektionen Komm und Bei Fuß sowie um das Kommando Bring kombiniert mit Such und Aus gehen wird. Text/Foto: Marion Friedl

About

Ich heiße Marion Friedl und bin Tierpsychologin und Journalistin. Mehr Infos gibt es übrigens auf der Seite: Über mich.

No comments yet Categories: Hunde Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*