Frag Paulchen und Pepino: Dürfen Hunde beim ESC voten?

Copyright: Petra Kloiber

„Pepino! Frauchen hat irgendwas vor.“

„Cool! Was denn, Paulchen?“

„Sie war in der Vorratskammer und war zufrieden, weil genug Campari da ist, Pepino.“

„Ähm… War das alles, Paulchen?“

„Nein, sie hat eine Einkaufsliste geschrieben oder besser gesagt gesprochen: Vanillepudding, Erdbeeren, Sahne und Erdnussflips sind eingeplant, Pepino.“

„Wau, das klingt nach Völlerei und Pupsen, Paulchen.“

„Erdbeeren mit Sahne gibt es immer, wenn der Musikwettbewerb im Fernsehen läuft, Pepino.“

„Der mit dem komplizierten Namen, Paulchen? Juris wischen King Kong weg? Oder so…“

„Ich glaube, der heißt Touris fischen… Egal, ESC heißt das Ding abgekürzt, Pepino.“

„Hoffentlich kommt etwas mit Geigen und Flöten, Paulchen. Ich liebe helle Töne.“

„Für mich kann eine Blaskapelle aufmarschieren, Pepino.“

„Oweia, die arme Nachbarin. Dann fängst Du zu singen an, Paulchen.“

„Ich verbessere die Blasmusik mit Wuff und Huhu, Pepino.“

„Versuch es doch einfach mal mit ruhigem Ohrenspitzen, Paulchen.“

„Wozu? Mein Stehohr ist sowieso dauergespitzt, Pepino.“

„Dürfen wir eigentlich auch einen Sieger wählen, Paulchen?“

„Frauchen votet immer für uns mit, Pepino. Deswegen singe ich.“

„Verstehe, big Frauchen is watching us.“

„Und das bedeutet, wir müssen morgen mitmachen, wenn uns etwas gefällt. Dann weiß sie, für wen wir abstimmen wollen, Pepino.“

„Das kriegen wir hin, Paulchen. Wird bestimmt eine mega Party.“

„Mit Erdbeeren und Sahne, Pepino.“

„Und mit Vanillepudding, Paulchen.“

„Was isst eigentlich Frauchen, Pepino?“

„Hihi… Haha… Huhu… Campari, Paulchen.“

„Klar, die Flips sollten wir auch im Auge behalten, Pepino.“

„Unbedingt. Die Tüte ist bestimmt unbeaufsichtigt, wenn Frauchen drei mal votet, Paulchen.“

„Hm, ich glaube sie votet nur zwei mal, Pepino.“

„Was ist los mit ihr? Wenn wir abstimmen, muss sie doch auch einen Sieger wählen, Paulchen.“

„Sie weiß angeblich, wer gewinnt, Pepino.“

„Wau! Sie kann wirklich hellsehen…“

„Die Ukraine wird gewinnen, sagt sie, Pepino.“

„Ist das was mit Geigen und Flöten, Paulchen?“

„In irgendwas blasen die rein, aber ich glaube, da geht es um ein Zeichen, Pepino.“

„Die geistige Welt sendet ein Zeichen?! In den Fernseher rein?! Cool, Paulchen!“

„Es werden wohl viele für die Ukraine anrufen, weil sie ein Zeichen setzen wollen, Pepino“

„Sag das doch gleich, Paulchen. Die brauchen eben eine Belohnung, über die sie sich freuen können. Nicht nur dieses Bumm und Peng, das mich beim Dösen aufschreckt.“

„Das nennt man Krieg, Pepino. Okay, sollen sie gewinnen und sich freuen. Ich wähle trotzdem die Blaskapelle.“

„Und ich die Geigen und Flöten, Paulchen. Dann gewinnen diesmal eben Platz 2 und Platz 3. Ist doch ganz einfach.“

„Und wir. Ich sage nur Erdbeeren mit Sahne, Pepino…“ Text: Paulchen und Pepino / Foto: Petra Kloiber              

 

About

Ich heiße Marion Friedl und bin Tierpsychologin und Journalistin. Mehr Infos gibt es übrigens auf der Seite: Über mich.

1 comment Categories: Paulchen + Pepino Schlagwörter:

One thought on “Frag Paulchen und Pepino: Dürfen Hunde beim ESC voten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*