Artenvielfalt: Mitmachen beim GEO-Tag der Natur

Copyright: Marion Friedl

Wie sieht es aus mit der Artenvielfalt in Flora und Fauna direkt vor unserer Haustür? Dieser Frage kann man am 16. und 17. Juni beim GEO-Tag der Natur auf den grund gehen. Geplant sind 220 Aktionen in ganz Deutschland: Man kann ohne Anmeldung und Teilnahmegebühren mitmachen und wer will, kann eine eigene Veranstaltung anmelden und durchführen.

 

Infos zu allen Veranstaltungen in Deutschland und Projektanmeldung: Auf der Homepage des Vereins GEO-Tag der Natur e.V.

Tieren und Pflanzen auf der Spur

Forscher und Natur-Fans sehen an den Veranstaltungstagen nach, welche Tier- und Pflanzenarten in Wäldern, Feldern und an Flussufern, aber auch in Städten und Gemeinden leben. Außerem gibt es an den drei Hauptveranstaltungsorten Hamburg, Norderney Alperstedt (bei Erfurt in Thüringen) und weiteren Standorten in Deutschland zahlreiche Veranstaltungen.

Hamburg: Natur in Tiefsee, Stadt, Hafen und beim Pflanzen-Doc

Zu den Highlights in Hamburg zählen im Pressehaus Gruner + Jahr die Ausstellung „Wunder der Tiefsee“ mit Fotos von Solvin Zankl (13.-20.6. von 10 bis 18 Uhr), die Sprechstunden beim Pflanzendoktor René Wadas (16./17.6. von 12 bis 15 Uhr), die Lesung „Tiere in der Stadt“ mit Autor Bernhard Kegel (bereits am 14.6. ab 19 Uhr) und am 16.6. ab 20.30 Uhr die Natur-Expertenführung „Hamburger Hafen bei Nacht“ (Treffpunkt: Busstation Nippoldstraße Zoll).

Info-Markt und Vorträge auf Noderney

Auf der Nordsee-Insel Norderney wird der Informations-Markt Wattenmeer im Conversationshaus am Kurplatz Norderney geboten. Dabei geben Natur-Experten und Institute am 17.6. von 9 bis 12 Uhr Einblick in diesen einmaligen Lebensraum und in die Artenvielfalt der Region. Außerdem gibt es von 9 bis 12 Uhr Vorträge, die sich unter anderem mit der Unterwasserwelt am Hafen, der Beziehung von Milben und Insekten sowie mit neuen Methoden der Artenbestimmung beschäftigen.

Thüringen: Vogelstimmen, Talk und Kinderführung

In Thüringen ist der Festplatz Alperstedt Treffpunkt und Veranstaltungsort. Schon am 15.6. wird um 20 Uhr bei der Exkursion „Abendkonzert der Natur“ den Vogelgesängen gelauscht. Ein GEO-Talk über die „Artenvielfalt im eigenen Garten“ findet am 16.6. um 13 Uhr statt. Bei einer Führung können Kinder am 16.6. um 15 Uhr die Tiere und Pflanzen der Weidelandschaft mit allen Sinnen erleben.

Förderer und Partner ziehen an einem Strang

Hauptförderer des GEO-Tags der Natur ist die Heinz Sielmann Stiftung. Die diesjährigen Partner des GEO-Tags der Natur e.V. sind die Loki Schmidt-Stiftung (Langer Tag der Stadt Natur) in hamburg, das Centrum für Naturkunde der Universität Hamburg und die Metropolregion Hamburg, die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer (Norderney) und die Stiftung Naturschutz Thüringen. Text/Foto: Marion Friedl

About

Ich heiße Marion Friedl und bin Tierpsychologin und Journalistin. Mehr Infos gibt es übrigens auf der Seite: Über mich.

No comments yet Categories: Sonstige Tiere Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*