Artenvielfalt in Bayern: Jede Unterschrift zählt

Copyright: Marion Friedl

Es kostet nur wenig Zeit, aber es kann viel verändern: Vom 31. Januar bis zum 13. Februar 2019 läuft in Bayern das Volksbegehren Artenvielfalt. Über 100 Bündnispartner machen sich für alle bedrohten Tier- und Pflanzenarten stark, denn in der Natur und in der Nahrungskette hängt alles zusammen.

Breites Bündnis von Unterstützern

Initiator des Volksbegehrens ist die Partei ÖDP und es haben sich über 100 Personen, Organisationen und Unternehmen als Unterstützer gefunden. Mit von der Partie sind unter anderem der Landesbund für Vogelschutz in Bayern, der bayerische Bund Naturschutz, der Landesverband Bayerische Imker, die Umweltstiftung und die bayerischen Grünen.

1 Million Unterschriften sind nötig

Auch die Piratenpartei Bayern unterstützt das Volksbegehren Artenvielfalt, denn „neben dem Inhalt des Volksbegehrens, die Artenvielfalt zu retten und damit auch den nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Umwelt zu hinterlassen, ist es der basisdemokratische Ansatz, der mich überzeugt“, so Martin Kollien-Glaser, Vorsitzender der Piratenpartei. Für den Erfolg des Volksbegehrens müssen in nur 10 Werktagen rund 1 Million Unterschriften in den Rathäusern und Eintragungsstellen abgegeben werden.

Erster Schritt zum wirksamen Gesetz

Damit diese Mammut-Aufgabe geschafft werden kann, lautet meine Bitte: Investieren Sie nur ein wenig Zeit, um für die Artenvielfalt etwas zu bewirken. Die Natur braucht dieses Engagement. Von 515 bayerischen Wildbienen sind über die Hälfte bedroht oder ausgestorben. 16.000 Arten sind in Bayern gefährdet – das sind rund die Hälfte aller Tierarten in Bayern. Allein diese zwei erschreckende Zahlen sind Grund genug für eine Unterschrift beim Volksbegehren Artenschutz. Das ist der erste Schritt zu einem wirksamen Naturschutz- und Artenvielfalt-Gesetz als Vorbild für Europa.

Werden Sie zum Retter der Tiere und Pflanzen

Die Ziele beim Volksbegehren Artenvielfalt lauten: Biotopverbund schaffen, nachhaltige Ausbildung, mehr Transparenz, mehr Öko und mehr Bio, mehr Blühwiesen und weniger Pestizide. Machen Sie vom 31.1. bis 13.2. mit und retten Sie mit Ihrer Unterschrift die Tier- und Pflanzenvielfalt. Text/Foto: Marion Friedl

About

Ich heiße Marion Friedl und bin Tierpsychologin und Journalistin. Mehr Infos gibt es übrigens auf der Seite: Über mich.

1 comment Categories: Sonstige Tiere Schlagwörter:

One thought on “Artenvielfalt in Bayern: Jede Unterschrift zählt

  1. Es ist sehr schade, dass man diese Petition nicht auch online unterzeichnen kann! Ich komme nämlich nicht aus Bayern, würde aber ansonsten auf jeden Fall auch unterschreiben, denn der Artenschutz ist wirklich immens wichtig! ich wünsche aber viel Erfolg und hoffe, dass die vielen Unterschriften alle zusammen kommen!
    Liebe Grüße
    Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*