Neu: Mein Buch „Kind und Hund – Werde ein Hundeversteher“

Cover: Marion Friedl

Kind und Hund können ein tolles Team sein und es ist eine Bereicherung, mit einem Hund aufzuwachsen. Vorausgesetzt, man versteht sich. Und damit meine ich nicht nur die Sympathie, sondern vor allem das Wissen über den Hund, sein Verhalten und seine Kommunikation. In meinem neuen Buch und Ebook „Kind und Hund – Werde ein Hundeversteher“ (4,98 Euro bei Amazon) erkläre ich kindgerecht was kleine Zweibeiner über die geliebten Vierbeiner wissen sollten. Je mehr man weiß, umso geringer wird das Risiko, dass Bello knurrt oder womöglich schnappt.

Lernen schweißt Kind und Hund zusammen

Manchmal ist das gemeinsame Glück ein wenig getrübt, weil Missverständnisse zu Zoff oder gar zu einem Unfall führen. Und es ist auch nicht gefahrlos, wenn das Kind begeistert auf einen fremden Hund zuläuft und ihn umarmen will. Klar, Eltern sollten immer ein wachsames Auge auf Kind und Hund haben, aber die Kinder sollten sich auch schlau lernen über ihren Freund auf vier Pfoten. Dann fällt es auch leichter, achtsam und richtig mit der geliebten Fellnase umzugehen. Außerdem versteht das Kind besser, was ihm der Vierbeiner mit Lauten, Bewegungen, Körperhaltung und Reaktionen sagen will – und schon klappt es mit der Kommunikation besser. So können Kind und Hund auch beste Freunde werden.

Kinder haben viele Fragen und bekommen die Antworten

Was mögen Hunde und was nicht? Warum springt er mich an und wie sage ich ihm, dass er das nicht tun soll? Was kann ich meinem Hund beibringen? Was sagt er, wenn er bellt, winselt, knurrt oder die Zähne zeigt? Warum rennt er mir hinterher, wenn ich weglaufe? Wann wird es gefährlich und wie verhalte ich mich richtig? Darf ich dem Hund etwas wegnehmen? Kinder haben viele Fragen und in meinem Buch und Ebook finden sie die Antworten.

Wissens-Quiz mit Urkunde für kleine Hundeversteher

61 Seiten machen den Nachwuchs um einiges schlauer und am Ende gibt es ein Quiz, mit dem die Kinder ihr Hundewissen überprüfen können. Belohnt wird der Lerneifer mit einer kleinen Urkunde im Buch, die dem Kind bescheinigt, dass es ein Hundeversteher geworden ist. Vorausgesetzt, es hat möglichst viele Quizfragen richtig beantwortet. Da dürfen die Eltern also gerne mitlernen, mitquizzen und kontrollieren, ob der Sohn  oder die Tochter womöglich ein wenig schummelt. Soll es ja geben… Für die Eltern habe ich im Buch auch eine Checkliste integriert, damit sie wissen, was sie für ein gefahrloses und harmonisches Miteinander von Kind und Hund tun können.

Zusätzliche Lese-Tipps für erwachsene Hundefreunde

Tipp: Für Erwachsene gibt es mein Hundepsychologie-Buch/Ebook „Psycho-Hund? Kein Problem“. Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Autorenseite bei Amazon besuchen würden, denn dort finden Sie meine Sachbücher und auch die unterhaltsamen Bücher meines Hundes Kimba, der auf seiner Facebook-Fanseite täglich Geschichten erzählt. Text/Cover: Marion Friedl

About

Ich heiße Marion Friedl und bin Tierpsychologin und Journalistin. Mehr Infos gibt es übrigens auf der Seite: Über mich.

No comments yet Categories: Hunde Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*